Publizieren

Publizieren

Auf dieser Seite informieren wir Sie rund um das Thema Veröffentlichung der Dissertation. Bitte beachten Sie: Die unten genannten Hinweise sind unverbindlich. Rechtsgültig sind allein die Regelungen der einzelnen Promotionsordnungen. Bitte sprechen Sie vor der Veröffentlichung Ihrer Arbeit oder von Teilen daraus unbedingt mit Ihrer Betreuerin bzw. Ihrem Betreuer.

Veröffentlichungspflicht

Bestandteil des Promotionsverfahrens ist die Pflicht zur Veröffentlichung und Verbreitung der Dissertation. Einzelheiten zur Veröffentlichung regeln die jeweiligen Promotionsordnungen der Fakultäten.

Grundsätzlich gilt: Die Publikation der Dissertationsschrift muss innerhalb des in der Promotionsordnung festgelegten Zeitraumes erfolgen. Erforderlich für die Veröffentlichung ist die Druckerlaubnis seitens der zuständigen Gremien bzw. Personen. Bitte denken Sie daran, diese Druckerlaubnis insbesondere dann erneut einzuholen, wenn Sie die Dissertation gegenüber dem Text, der zur Begutachtung vorgelegen hat, geändert haben. Die Veröffentlichung ist durch die Vorlage von Belegexemplaren nachzuweisen.

Es existieren verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Dissertation veröffentlichen können: In allen Fakultäten ist es möglich, der Publikationspflicht durch eine Veröffentlichung im Buchhandel oder auf elektronischem Wege über die Universitätsbibliothek nachzukommen. In einzelnen Fakultäten existieren noch die Möglichkeiten eines Selbstdrucks oder die Veröffentlichung in einer Zeitschrift bzw. Reihe.

Weitere Informationen rund um das Publizieren bietet Ihnen die Universitätsbibliothek.

Bitte wenden Sie sich bei publikationsbasierten Promotionen vor der Veröffentlichung der Dissertation bzw. von Teilen daraus an den zuständigen Promotionsausschuss. Wurden Teile der Dissertation bereits veröffentlicht, kann dies eine spätere Veröffentlichung der Dissertation als Ganzes erschweren.

Open Access-Veröffentlichungen und OPUS Passau

Mit dem Dokumentenserver OPUS Passau  können alle Angehörigen der Universität Passau wissenschaftliche Publikationen zu Open-Access-Bedingungen veröffentlichen. Unter Open Access ist der kostenfreie, öffentliche und uneingeschränkte Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen über das Internet zu verstehen. Open Access kann einerseits als Alternative zu traditionellen Publikationsmodellen verstanden werden, andererseits als zusätzliche Möglichkeit, bereits gedruckte (Postprint) oder noch zu druckende Publikationen (Preprint) über das Internet zu veröffentlichen.
Weitere Informationen zu  Open Access und OPUS Passau und zum Open-Access-Publikationsfonds stellt die Universitätsbibliothek bereit.

Eine Publikation via Open Access kann Vorteile bieten (wie eine erhöhte Sichtbarkeit und Zitierhäufigkeit, kurze Publikationsdauer, niedrigere Produktions- und Distributionskosten), aber auch Nachteile aufweisen (ggf. ist eine Open Access Publikation in Ihrem Fachgebiet nicht Standard und oder wird nicht „gerne gesehen“). Bitte kontaktieren Sie vor der Veröffentlichung daher Ihre Betreuerin bzw. Ihren Betreuer.

Bitte beachten Sie, dass eine Veröffentlichung der Dissertation über Open Access eine spätere Veröffentlichung in einem Verlag erschweren kann. Umgekehrt kann eine Veröffentlichung der Dissertation oder von Teilen daraus in einem Verlag bzw. in einer Zeitschrift/Reihe eine spätere Open Access-Publikation behindern. Bitte klären Sie vor der Vertragsschließung mit dem Verlag/Herausgeber, ob eine Open-Access-Publikation zusätzlich möglich ist, bzw. bitte informieren Sie den Verlag/Herausgeber vor Vertragsschließung über die bereits erfolgte Veröffentlichung.

Veröffentlichungen bei Industriepromotionen

Bitte beachten Sie folgende Hinweise, falls Sie Ihre Promotion oder Habilitation in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen oder einer anderen Institution anfertigen:

  • Bitte klären Sie vor Beginn der Promotion bzw. Habilitation mit dem Unternehmen bzw. der externen Institution, ob Sie die Regelungen der Promotions- bzw. Habilitationsordnung zum Publizieren (Veröffentlichungen vor Abgabe der Arbeit und Veröffentlichung der fertigen Dissertations- bzw. Habilitationsschrift) einhalten können!
  • Bitte wenden Sie sich vorab an Ihren Promotions- bzw. Habilitationsausschuss!
  • Bitte klären Sie generell, wie vertraulich und geschützt die Daten sind, die Sie im Rahmen der Kooperation mit externen erheben/erarbeiten und wie die Ergebnisse veröffentlicht werden dürfen!
  • Das Urheberrecht und die daraus resultierenden Verwertungs- und Nutzungsrechte stehen allein Ihnen als Verfasser/in zu.
    Aber: Sie können anderen Personen/Einrichtungen Nutzungsrechte vertraglich einräumen.
    Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihre Rechte  nicht 'versehentlich' abtreten (z.B. indem Sie eine Vereinbarung für eine Sperrfrist mit Blick auf Veröffentlichungen unterschreiben)!
  • Weitere Hinweise im Merkblatt externe Abschlussarbeiten

Publikationsförderung der Universität Passau

Die Universität Passau fördert die Veröffentlichung von exzellenten Qualifikationsarbeiten durch die Gewährung einer Publikationsförderung. Hiermit kommt die Universität Passau dem Wunsch der Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler nach, die in den Fächern unterschiedlichen Publikationskulturen bei Dissertationen und Habilitationen entsprechend zu würdigen.

Immatrikulierte Promovierende der Universität Passau können zudem bei Nachweis von Bedürftigkeit einen Druckkostenzuschuss für Dissertationen im Rahmen des Oskar-Karl-Forster-Stipendium beantragen.  

Der Publikationsfonds der Universitätsbibliothek unterstützt Angehörige der Universität Passau bei Artikelgebühren von Open-Access-Zeitschriften. Sofern alle Förderbedingungen erfüllt sind, können Artikelgebühren („article processing charges") von bis zu 2.000 € erstattet werden.

Externe Publikationsförderung

Folgende externe Einrichtungen und Stiftungen beteiligen sich unabhängig von einer vorausgegangenen Förderung eines Forschungsprojektes unter Umständen an den Veröffentlichungskosten:

  • Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: Druckkostenzuschüsse für Vorhaben, die der Verbreitung quellengestützter Erkenntnisse im Sinne einer umfassenden Aufarbeitung von Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in der SBZ und in der DDR sowie der deutschen Teilung dienen
  • FAZIT-STIFTUNG: Druckkostenzuschüsse für Dissertationen oder Habilitationsschriften, in bestimmten Ausnahmefällen auch für andere wissenschaftiche Veröffentlichungen; in der Regel muss eine finanzielle Notlage vorliegen
  • Georg Strecker-Stiftung: Druckkostenzuschüsse im Bereich theologischer Wissenschaft und Theologie
  • Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften: Druckkostenzuschüsse für wissenschaftliche Werke, insbesondere für den Druck von Dissertationen und Habilitationsschriften
  • Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT): Druckkostenzuschüsse für bis zum Zeitpunkt der Bewilligung unveröffentlichte, herausragende wissenschaftliche Werke mit hoher Spezialisierung und geringer Auflage
  • Herbert und Elsbeth Weichmann Stiftung: Druckbeihilfen für Werke, die sich mit dem Wirken der demokratischen Opposition im Exil gegen die totalitäre Herrschaft Hitlers sowie der Folgen dieses Wirkens für Deutschland nach dem Krieg beschäftigen
  • Studienstiftung ius vivum: Druckkostenzuschüsse für wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten des Bürgerlichen Rechts, des Internationalen Privat- und Zivilprozessrechts, der Rechtsvergleichung, des Urheberrechts und des Wirtschaftsrechts. 

Gute wissenschaftliche Praxis

Basis eines jeden wissenschaftlichen Arbeitens an der Universität Passau sind die anerkannten Prinzipien von Wissenschaftlichkeit. Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und für den Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten

Eine Ergänzung und Aktualisierung der Empfehlungen zur "Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" wurde 2013 von der DFG verabschiedet.

Kontakt

Sabine Wiendl
Sabine Wiendl

Raum N12 204
Nikolastraße 12

Tel.: +49 851 509-1110 Sabine.Wiendlatuni-passau.de
Marius Sarmann
Marius Sarmann

Raum ZB 229
Innstraße 29

Tel.: +49 851 509-1691
Fax: +49 851 509 1602 Marius.Sarmannatuni-passau.de Website