Meldung

Wissenschaftsakademien geben Empfehlungen zur Reform der Promotionspraxis



Die institutionelle Verantwortung für die Promotion an den Universitäten muss gestärkt werden, empfiehlt die am 24. Juli 2017 gemeinsam von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften veröffentlichte Stellungnahme „Promotion im Umbruch“. Sie analysiert die gegenwärtige Situation im internationalen Vergleich und unterbreiten Reformvorschläge zu einer Verbesserung der Promotionspraxis an wissenschaftliche und politische Akteure.

So empfehlen die Expertinnen und Experten der Akademien-Arbeitsgruppe zur Verbesserung der Qualitätssicherung unter anderem, die Standards und Zulassungsbedingungen für eine Promotion fachübergreifend anzugleichen, die Notenvergabe differenzierter und transparenter zu gestalten sowie das Prinzip der Doppelbetreuung durch zwei Hochschullehrerinnen bzw. Hochschullehrer aus verschiedenen akademischen Einrichtungen zu stärken.

Auf der Internetseite der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina stehen die Publikation "Promotion im Umbruch" sowie eine Kurzversion zum Download zur Verfügung.

| 25.08.2017

Kontakt

Ramona Huber
Ramona Huber

Raum N12 107
Nikolastraße 12

Tel.: +49 851 509-1590 Ramona.Huberatuni-passau.de Website
Martina Obermeier

Raum N12 107
Nikolastraße 12

Tel.: +49 851 509-1591 Martina.Obermeieratuni-passau.de Website