Meldung

Europäische Open Science Cloud (EOSC) offiziell eröffnet

Feierstunde mit EU-Ministerinnen und -ministern, um den offiziellen Start der Europäischen Open Science Cloud (EOSC) zu feiern.

Am 23. November 2018 trafen sich in Wien Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Kommission und Mitwirkende zu einer Feierstunde mit EU-Ministerinnen und -ministern, um den offiziellen Start der Europäischen Open Science Cloud (EOSC) zu feiern.

 Die EOSC (European Open Science Cloud) wird 1, 7 Millionen Forschenden in Europa und 70 Millionen Fachkräften in Wissenschaft, Technologie sowie Sozial- und Geisteswissenschaften eine virtuelle Umgebung mit offenen und übergreifenden Diensten für die Speicherung, die Verwaltung, Analyse und Wiederverwendung von Forschungsdaten über Länder- und Disziplingrenzen hinweg bereitstellen. Dabei werden existierende Infrastrukturen für wissenschaftliche Daten gebündelt, die bisher in EU-Mitgliedstaaten und wissenschaftliche Disziplinen getrennt sind.

 Das EOSC-Portal wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und um Dienste und Daten erweitert.

| 10.01.2019